Der marktgerechte Patient

Wie wichtig ein gut ausgebautes Krankenhauswesen ist, macht die Corona-Pandemie mehr als deutlich. Den Beschäftigten in unseren Krankenhäusern, die seit zwei Jahren an der Belastungsgrenze arbeiten und darüber hinaus, gebührt unsere Hochachtung und Dank.


Zusätzlich wird die Situation im Kreis Hersfeld-Rotenburg durch die ungewisse Zukunft mit der geplanten Zentralisierung der Versorgung im Klinikum Bad Hersfeld belastet.

Eine grundlegende Fehlentwicklung jedoch wurde bereits mit der Kommerzialisierung der Krankenhäuser, der Einführung der Fallpauschalen 2003 vollzogen.


Die Frage ist nicht mehr „Was brauchen die Patientinnen?“, sondern: „Was bringen Sie uns?“

Viele Ärztinnen und Pfleger*innen können in diesem System nicht mehr arbeiten, ohne selbst krank zu werden.
Der Film „DER MARKTGERECHTE PATIENT“ von Leslie Franke und Herdolor Lorenz handelt von den Ursachen und fatalen Folgen der Fallpauschalen.

Darüber und über ein Gesundheitssystem, das sich an den Bedürfnissen der Menschen und nicht am Profitdenken orientiert, möchten wir am Mittwoch, dem 27. April, ab 19:00 Uhr im Kinocenter Bad Hersfeld mit ihnen, Jan Schalauske, Landesvorsitzender der LINKEN, und Kerstin Röhrhoff Verdi-Sekretärin diskutieren.

Und noch einmal am Dienstag, dem 03. Mai, ab 19:00 Uhr im Bürgersaal, Poststraße 17 in Rotenburg an der Fulda wollen wir mit ihnen, Mariana Schott, ehemalige Landtagsabgeordnete und gesundheitspolitischen Sprecherin unserer Landtagsfraktion und Kerstin Röhrhoff Verdi-Sekretärin diskutieren.